Sex im Freien – die besten Orte & Ideen

Die klassische Örtlichkeit für Sex ist immer noch das Schlafzimmer bzw. das Bett. Viele Leute fühlen sich dort am wohlsten, weil es ein geschützter Raum innerhalb der eigenen vier Wände ist. Zur Not geht auch die bequeme Couch im Wohnzimmer.

Manche praktizieren aber auch Sex im Freien. Welche Gründe es dafür gibt und an welchen Orten es besonders reizvoll ist, sexuell aktiv zu sein, verraten wir Ihnen in diesem Beitrag.

Gründe für Sex im Freien

Es gibt verschiedene Gründe, warum manche Menschen Sex im Freien bevorzugen. Einer der wichtigsten Gründe liegt im Nervenkitzel, dem man sich aussetzt. Immerhin besteht im Freien bzw. an mehr oderweniger öffentlichen Orten wie dem Riesenrad, dem Freibad oder dem Balkon ein hohes Risiko, Zuschauer beim Sex zu haben. Zwar gibt es auch Örtlichkeiten wie einem einsamen Strand, dem Cabrio auf einem wenig frequentierten Parkplatz oder eine einsame Lichtung im Wald, die mit einem weniger hohen Risiko behaftet sind, entdeckt zu werden, aber für viele Paare macht gerade das Risiko den eigentlichen Reiz aus.

Ein weiterer Grund kann der Wunsch sein, beim Sex im Freien eine Verbindung mit der Natur zu haben und diesen auch zu spüren – durch den Sand am Strand, den Rasen auf einer Wiese oder das weiche Moos am Waldboden. Vielleicht verbunden mit einen urigen Picknick.

Bestseller Nr. 1
Sell-tex 4 P. Weiden Picknickkorb Picknickkoffer Besteck, Teller (Braun)
  • 1x Kühltasche, 4 x Porzelanteller 17cm Durchmesser, 4 x Weinglässer aus robustem Plexiglas
  • 4 x Messer, Gabeln und Löfel, 1 x Weinflaschen-Öffner
  • 1 Salzstreuer und 1 Pfefferstreuer, 1 x Picknickdecke 130 cm x 148 cm

Auch der Drang nach einer örtlichen Abwechslung ist für viele ein Grund, den Sex vom heimischen Bett ins Freie zu verlegen. So bleibt der Sex mit der Partnerin (oder dem Partner) spannend, und man erlebt gemeinsam etwas, von dem die Beziehung noch lange zehren kann. Nichts ist schließlich für viele Leute langweiliger, als immer das Gleiche am gleichen Ort zu tun. Nicht zuletzt deshalb entscheiden sich nicht wenige Paare für einen Swinger Urlaub.

Sex im Freien – die rechtliche Lage

Ob Sex im Freien bzw. der Öffentlichkeit strafbar ist, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Eine strafbare Handlung ist Sex im Freien immer dann, wenn es anderen Personen möglich ist, die sexuellen Handlungen zu sehen. Auch wenn sich Fremde durch den Sex in der Natur bzw. im Freien gestört fühlen bei der Polizei Anzeige erstatten, können Sie für solche sexuellen Handlungen rechtlich belangt werden. Die entsprechende Rechtsgrundlage bildet das Strafgesetzbuch (StGB). Dort ist im Paragraph 183a geregelt, dass diese Art Sex als „Erregung öffentlichen Ärgernisses“ gilt.



Möglich sind Strafen in Form einer Geldstrafe oder eine Haftstrafe von bis zu einem Jahr. Um als Straftat zu gelten, müssten Sie durch den Sex im Freien aber wissentlich bzw. absichtlich ein Ärgernis darstellen. Diese Regelung greift allerdings nur dann, wenn die Handlungen nicht bereits durch § 183 als Straftat geahndet werden.

Orte für Sex im Freien – hier ist das Liebesspiel besonders beliebt

Prinzipiell sind der Fantasie bei der Suche nach einem geeigneten Ort für sexuelle Abenteuer kaum Grenzen gesetzt. Ob man sich für Sex unter der Dusche, in der Umkleidekabine des Kaufhauses, auf der Flugzeugtoilette oder in der Umkleidekabine des Schwimmbads entscheidet, für tollen und intensiven Sex braucht man eigentlich nur sich selbst und die Partnerin bzw. den Partner – ob nun am Wochenende oder von montags bis freitags. Hier ein paar Beispiele für Orte, an denen Sie Sex draußen praktizieren könnten.

Balkon

Ein sehr spannender, weil nicht gänzlich privater Ort für Sex im Freien ist der Balkon. Hier können Sie sich auf einer schönen Liege ebenso vergnügen wie auf einem Sonnenstuhl oder am Geländer. Das funktioniert umso besser und ungezwungener, wenn man rechts und links keine Nachbarn oder einen guten Sichtschutz hat. Ist der Balkon sehr klein oder handelt es sich um einen sogenannten französischen Balkon, kann sich die Partnerin einfach ans Geländer lehnen und den Ausblick genießen, während ihr Liebster sie von hinten befriedigt. Um die Nachbarn nicht zu sehr zu stressen, sollte man allerdings auf eine nicht zu laute Geräuschkulisse achten, es sei denn, man möchte die anderen Hausbewohner ganz bewusst an dieser Art Sex im Freien „teilhaben“ lassen.

Strand

Eine geradezu romantische Art von Sex im Freien ist die sexuelle Betätigung am Strand. Viele wünschen sich beispielsweise eine leidenschaftliche Nacht am Strand, unbeobachtet von anderen und unter dem sternenbedeckten Himmel. Am Tage ist es zwar etwas schwieriger, unbeobachtet zu sein, aber wenn es Dünen gibt, kann man dorthin verschwinden und seiner Leidenschaft freien Lauf lassen.

Wiese

Fast ein Inbegriff für aufregenden Sex im Freien ist sexuelle Aktivität auf einer schönen Blumenwiese. Sich der oder dem Liebsten inmitten hochgewachsener Blumen hinzugeben, gilt ebenfalls als sehr romantische Art der sexuellen Vereinigung. Hier muss man lediglich aufpassen, dass man nicht von Mücken oder Bienen gestochen wird, was an manchen Körperteilen sehr schmerzhaft sein kann.

Wald

Wenn das Wetter schön ist und Sie bei einem Spaziergang durch einen nicht so stark frequentierten Wald eine ruhige Stelle finden, könnten Sie dort die Gelegenheit zu aufregendem Sex im Freien nutzen. Es gibt unangenehmeres, als seinen sexuellen Fantasien auf einem weichen Moosboden nachzugehen. Aber Vorsicht vor Ameisenhaufen, da hat es schon unschöne Situationen gegeben.

Im Wasser / am See / Freibad

Sex im Freien kann auch als Sex im Wasser etwas sehr Anregendes sein. Die Partnerin oder den Partner unter Wasser auf unterschiedlichste Weise zu befriedigen, ist sehr erotisch und bei vielen Leuten eine gerne praktizierte Fantasie. Sex im See, Freibad oder Meer bleibt anderen Gästen dann verborgen, wenn die Beteiligten ihrer Erregung nicht durch zu laute Geräusche Ausdruck verleihen.

Sex im Cabrio

Nicht wenige Menschen haben erleben ihren ersten Sex in einem Auto. Vielleicht ist Sex im Cabrio auch deshalb eine häufig geäußerte Fantasie. Der Vorteil besteht darin, dass man es auf den hinteren Sitzen einigermaßen bequem hat und vor allem bei schönem Wetter kann man den Sex unter freiem Himmel genießen und die hoffentlich aus Leder gefertigten Sitze verschaffen bei aller sexuellen Erregung ein wenig Kühlung. Außerdem ermöglichst es der fahrbare Untersatz, für den Sex an romantische Plätze zu fahren.

Sex im Riesenrad

Ein ebenso ungewöhnlicher wie spannender Ort für Sex im Freien ist ein Riesenrad. Einfach und relativ unbeobachtet ist der Sex, wenn man z. B. eine ganze, vielleicht sogar verglaste Gondel für sich alleine hat. Dreht sich das Riesenrad dann noch sehr langsam, steht dem Sex mit Aussicht nicht mehr entgegen. Bei offenen und sich schnell drehenden Riesenrädern ist es schon etwas schwieriger, Sex zu haben. Wer sich anstrengt, der schafft aber sicher einen sogenannten Quickie, bevor man die Gondel den nächsten Fahrgästen überlassen muss.

Fazit

Man kann an sehr vielen Orten Sex im Freien haben. Diese Form der sexuellen Aktivität eignet sich für Sie vor allem dann, wenn Sie bezüglich der Örtlichkeiten experimentierfreudig sind und auch keine Angst vor Entdeckung haben. Mit diesen beiden Eigenschaften mach Sex im Freien immer Spaß – egal, ob Sie Ihre Partnerin oder Ihren Partner am Strand, im Riesenrad, auf dem Balkon, im Wald, in einem Gewässer oder auf der Wiese beglücken. Ein gehöriges Maß an Spannung ist an all diesen Orten beim Sex vorprogrammiert.

Letzte Aktualisierung am 11.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1 Gedanke zu „Sex im Freien – die besten Orte & Ideen“

Schreibe einen Kommentar


ähnliche Beiträge