Anreise zum Flughafen – Möglichkeiten im Check

Sie kennen das sicher auch: Der lang ersehnte Urlaub steht an. Die Reise ist geplant, es geht mit dem Flieger in den Süden. Jetzt müssen Sie nur noch am Abflugtag zum Flughafen kommen und nach der Ankunft wieder vom Flughafen nach Hause. Wohl dem, der Freunde oder Verwandte hat, die gerne den Chauffeur spielen. Doch nicht immer hat man dieses Glück. Doch es gibt ja noch diverse andere Möglichkeiten, zum Flughafen zu kommen. Wir zeigen sie Ihnen mit allen Vor- und Nachteilen auf.

Endlich Urlaub – doch wie komme ich zum Flughafen?

Sie sollten sich bereits mehrere Wochen vor der Reise darüber Gedanken machen, wie Sie zum Flughafen kommen – jedenfalls dann, wenn Sie nicht mit dem eigenen Auto anreisen wollen. Und auch in diesem Fall gibt es einiges zu beachten, wie wir gleich sehen werden.

Mit der Bahn

Die Anreise zum Flughafen mit der Bahn ist grundsätzlich die umweltfreundlichste Variante aufgrund geringer CO2-Emissionen im Vergleich zum eigenen Auto sowie zu den bekannten Shuttle-Services. Züge haben normalerweise einen festen Fahrplan, dies führt zu einer höheren Zuverlässigkeit und ermöglicht es Ihnen, sich entspannt auf die Reise vorzubereiten. Zudem ist die Anfahrt per Bahn meist kostengünstiger als mit dem eigenen Auto, insbesondere wenn die Parkgebühren am Flughafen in die Berechnung mit einbezogen werden.

Bedenken Sie allerdings auch: Als Reisender sind Sie vom Fahrplan der Bahn abhängig, Verspätungen oder Ausfälle können zu Stress und im Extremfall sogar zu einem verpassten Flieger führen. Zudem gibt es eine gewisse Einschränkung in der Flexibilität, da Sie sich zwingend an den Fahrplan halten müssen, auch wenn dieser nicht mit Ihren Flugzeiten übereinstimmt.

Und schließlich kann je nach Lage des Flughafens ein zusätzlicher Transfer erforderlich sein, da sich der Bahnhof nicht immer in Laufnähe zum Terminal befindet. Auch diesen Transfer sollten Sie im Vorfeld genau planen.

Mit dem eigenen Auto

Ein bequemer Weg ist für viele Reisende, den Flughafen mit dem eigenen Fahrzeug anzusteuern. Hier ergibt sich dann allerdings das Problem mit dem Parkplatz. Grundsätzlich gibt es mehrere Möglichkeiten, sein Auto während des Urlaubs bzw. der Abwesenheit abzustellen.

Falls Sie mit dem eigenen Auto zum Flughafen fahren und dieses dort für die Dauer der Abwesenheit parken müssen, besteht die bequemste und einfachste Möglichkeit darin, Ihr Fahrzeug direkt am Terminal bzw. auf den flughafeneigenen Parkplätzen abzustellen. Sie können also vom Parkplatz zum Abflugschalter laufen und haben Ihr Fahrzeug auch nach der Rückkehr sofort wieder parat. Der größte Nachteil liegt in diesem Fall allerdings in den Kosten. Parken direkt an den Flughafenterminals stellt grundsätzlich die teuerste Möglichkeit dar, sein Fahrzeug abzustellen. Doch es gibt einige Tarifmodelle, mit denen sich das Parken vergünstigen lässt, z. B. Wochentarife oder vergünstigte Tarife für ein etwas weiter entferntes Parkhaus. Die Webseite des jeweiligen Flughafens bietet hier meist alle gewünschten Informationen.

Familien & Freunde fragen

Kein Parkstress, nicht selbst fahren und trotzdem direkt vor dem Abflugterminal abgesetzt werden – kein Wunder, dass es für viele Reisende der bequemste Weg ist, sich von einem Familienmitglied oder jemand aus dem Freundeskreis zum Flughafen fahren zu lassen. Bedenken Sie hier jedoch, dass Sie in diesem Fall nach der Rückkehr auch einen Abholer brauchen!

Shuttleservice

Neben dem direkten Parken am Flughafen bzw. auf dem Flughafengelände besteht die Möglichkeit, das eigene Fahrzeug auch außerhalb des Flughafens zu parken bzw. parken zu lassen und sich von einem Shuttle Service zum Terminal bringen zu lassen. Hierfür stehen spezielle Dienstleister zur Verfügung, deren Geschäftsmodell darauf basiert, ihren Kunden günstigen und bequem erreichbaren Parkraum am Flughafen zur Verfügung zu stellen.

Das Ganze funktioniert, indem der Dienstleister in erreichbarer Nähe des Flughafens ein eigenes Gelände kauft oder mietet und dort für die sichere Unterbringung der Fahrzeuge seiner Kunden sorgt. Das Ganze wir oft auch als VIP Shuttleservice bezeichnet.

Gerade in der Hauptsaison, wenn die günstigen Parkplätze für Urlauber („Holiday Parkplätze“) am Flughafen teilweise über Wochen komplett ausgebucht sind, kann es Sinn machen, einen solchen Service zu nutzen.

Aber auch für Langzeitparker, die über mehrere Wochen abwesend sind, rechnet es sich, das Fahrzeug nicht direkt am Flughafen zu parken. Mittlerweile buhlen eine ganze Reihe von privatwirtschaftlichen Parkplatzanbietern rund um die großen Flughäfen um die Gunst der Kunden. Vergleichen Sie am besten schon bei der Planung die entsprechenden Preise.

Mit dem Taxi

Die Anreise zum Flughafen mit dem Taxi bietet einige Vorteile in Puncto Bequemlichkeit und Flexibilität, da Taxis rund um die Uhr verfügbar sind und direkt von der Haustür zum Terminal fahren. Besonders praktisch ist das, wenn Sie schwere Gepäckstücke dabei haben oder in einer Gruppe reisen.

Allerdings ist das Taxi auch die mit Abstand teuerste Möglichkeit, zum Flughafen zu kommen. Zudem muss der Taxifahrer im normalen Verkehr fahren, was z. B. bei Staus zu unplanbaren Verzögerungen führen kann.

Carsharing

Einen Carsharing-Wagen zu benutzen, unterscheidet sich kaum von der Anreise zum Flughafen mit dem eigenen Wagen. Einige Anbieter offerieren jedoch, den Wagen am Flughafen zu übernehmen bzw. an einen anderen Kunden zu vermitteln, so dass Sie das Parkplatzproblem los sind. Eine clevere Lösung!

Fazit

Wie Sie sehen, gibt es diverse Möglichkeiten, bei einer geplanten Reise den Flughafen zu erreichen. Wählen Sie die für Sie am besten passende aus und haben Sie immer einen „Plan B“ im Hinterkopf, falls etwas dazwischen kommt. So sind Sie auf der sicheren Seite.

 

 


ähnliche Beiträge