Online Dating – So haben Sie Erfolg bei der Partnersuche im Netz

Sind wir doch einmal ehrlich: Die meisten Menschen sind bereits irgendwann einmal im Internet auf eine der vielen Dating-Seiten gesurft und haben sich dort etwas umgeschaut. Doch die wenigsten schaffen es letztendlich, sich ihre persönliche Seite auszusuchen und dort die Anmeldung zu tätigen.

Doch warum ist das so?

Weil die wenigsten User den Dating-Seiten im Internet wirklich trauen. Man erwartet, dass einem irgendwelche unechten Profile vorgesetzt werden, plötzlich eine dicke Rechnung ins Haus flattert oder Schindluder mit den eigenen Daten getrieben wird.

Wir möchten hier mit diesem Vorurteil ein für alle Mal aufräumen. Kein Seitenbetreiber aus Deutschland kann es sich heute noch leisten, seine Kunden mit unlauteren Mitteln zu ködern, zu hintergehen oder gar zu betrügen. Der Markt im Internet ist so hart umkämpft, dass unseriöse Anbieter in der Regel kein langes Bestehen haben.

Es gibt jedoch noch weitere Gründe, warum sich viele Singles einfach nicht trauen, Mitglied auf einer Dating-Seite zu werden. Manche sind zu schüchtern, andere einfach zu faul, um endlich die Initiative zu ergreifen. Dabei ist eine Registrierung bei guten und seriösen Seiten völlig kostenlos und unverbindlich. Man kann ja mal schauen! Und wer heute noch glaubt, dass das Kennenlernen über´s Internet etwas Unromantisches oder gar Anstößiges mit sich bringt, der ist wohl nicht mit der Zeit gegangen.

Vorteile des Online-Datings

Seitdem das Internet in Deutschland kommerziell erfolgreich ist, hat sich vieles in der Wirtschaft, aber auch in der Gesellschaft geändert. Während anfangs die einfachen Chaträume, die viele Internetprovider ihren Kunden standardmäßig zur Verfügung stellten, nahezu die einzige Möglichkeit darstellten, mit anderen Nutzern beziehungsweise potentiellen Partnern in Kontakt zu kommen, gibt es heute eine große Auswahl verschiedener Dating Seiten im Internet.

siehe passend aus dieser Rubrik:  Warum ist Cybersex so beliebt?

Im Netz kann man also nicht nur Schuhe kaufen, Versicherungsverträge abschließen und Konten eröffnen, sondern auch seinen Traumpartner kennenlernen. Und das ist gar nicht einmal schwer. Aus den ehemals schlichten Chaträumen im Internet haben sich Online-Dating Plattformen entwickelt, bei denen es dem User an nichts fehlt. Er kann seinen potentiellen Partner anhand unzähliger Kriterien unter allen angemeldeten Nutzern heraussuchen, sich diesem mit seinem Profil vorstellen oder auch gleich ein erstes Date im Cyberspace ausmachen.

Nie zuvor war es so einfach, eine große Anzahl von Menschen kennenzulernen, mit denen man auf einer Wellenlänge liegt. Und mit etwas Glück ist unter diesen Menschen auch der lange gesuchte Traumpartner. Während Sie im realen Leben unfassbar viel Zeit aufwenden müssen, um jeweils an den Locations zu sein, wo sich gleichgesinnte Menschen tummeln, erreichen Sie das im Internet bereits mit wenigen Mausklicks.

Ein Online-Date kann erfrischend, spannend, prickelnd und folgenschwer sein – die Anzahl der Ehen, die aufgrund eines ersten Kennenlernens im Internet geschlossen werden, steigt von Jahr zu Jahr immer weiter an.

Dating über Social Media

Auch über die sozialen Medien wie Facebook, Instagram etc. lernen sich immer mehr Paare kennen. Im Grunde gelten hier dieselben Regeln wie beim Dating über Spezialportale und Chaträume. Allerdings haben Sie auf Social Media Portalen viel mehr Möglichkeiten der Selbstdarstellung über Ihren Account.

Tipp: Wenn Sie sich die Gestaltung und/oder Optimierung Ihres Social Media Auftritts nicht zutrauen, können Sie auch die Experten einer professionellen Social Media Agentur mit dieser Aufgabe betrauen.

Das erste Date – so gelingt es perfekt!

Gibt es wirklich Regeln für das erste Date? Sollte man nicht einfach alles auf sich zukommen lassen und möglichst natürlich bleiben? Nun, das Eine schließt das Andere doch nicht aus. Natürlich sollte man sich nicht verstellen, nicht schauspielern, sondern sich seinem Gegenüber so präsentieren, wie man wirklich ist. Trotzdem gibt es einige Regeln, die man beachten sollte.

siehe passend aus dieser Rubrik:  Sex im Freien – die besten Orte & Ideen

So ist es beispielsweise wichtig, sich einen möglichst ruhigen und ungestörten Ort für das erste Date auszusuchen. Eine überfüllte Disco oder eine laute Kneipe ist da denkbar schlecht. Auch in den eigenen vier Wänden sollte man sich möglichst nicht zum ersten Date treffen, ein neutraler Ort ist wesentlich besser geeignet.

Beim ersten Gespräch sollte es selbstverständlich sein, Interesse an seinem Gegenüber zu bekunden. Schließlich mag es keiner, wenn der Andere stundenlang nur über sich selbst erzählt, und sich offensichtlich nicht für den Gesprächspartner interessiert. Wichtig sind auch die Gesprächsthemen. Man sollte es tunlichst unterlassen, beim ersten Date über den Ex-Partner herzuziehen, beziehungsweise gescheiterte Beziehungen in ihrer ganzen Fülle auszubreiten.

Schließlich soll das erste Date nach Möglichkeit für einen Neuanfang stehen, da sind Altlasten als Gesprächsthema denkbar ungeeignet. Geben Sie sich locker und offen, kleiden Sie sich Ihrem Typ entsprechend und wählen Sie ein Ambiente, in dem Sie sich wohlfühlen – so kann auch beim ersten Date nichts schief gehen!

Schreibe einen Kommentar


ähnliche Beiträge