Rhein Radweg EV15 – von der Schweiz bis zur Nordsee

Viele Radbegeisterte fahren gern die in Deutschland existierenden Radwege ab – etwa den Rhein Radweg. Wer diesen Radweg in Angriff nimmt, durchquert unterwegs neben der Schweiz auch Deutschland sowie die Niederlande.

Der Streckenverlauf des Rheinradwegs garantiert – wie auch etwa der Streckenverlauf des Isarradwegs – viele unterschiedliche Landschaften und interessante Städte mit bekannten Sehenswürdigkeiten.

Was ist die beste Reisezeit?

Damit man, wenn man auf dem Rhein Radweg unterwegs ist, möglichst wenig Regen abbekommt und angenehme Tagestemperaturen vorfindet, sollte man den Radweg vorzugsweise vom Frühling bis zum Spätsommer abfahren. Als schönste und witterungsbedingt beste Zeit sind die Monate April bis Anfang oder Mitte Oktober perfekt. Kommt es in der Schweiz zu größeren Schneefällen, ist der Start eventuell erst ab Mai möglich. Von November bis März hat die jeweilige Landschaft entlang der Strecke zwar auch ihren Reiz, ist aber aufgrund von niedrigen Temperaturen, Regen oder gar Schnee nicht für eine lange Fahrradtour geeignet.

Der Streckenverlauf – Highlights der Tour

Der Rhein Radweg zählt mit einer Streckenlänge von 1.230 km zu den längsten Radwegen der Republik. Er führt von den Schweizer Alpen, wo sich seine Quelle befindet, bis zu seiner Mündung in die Nordsee. Die Tour verläuft also durch die Schweiz, Deutschland und die Niederlande. Dabei ist sein Höhenprofil beeindruckend, der der Radfahrer muss unterwegs insgesamt etwa 4.510 m bergauf radeln und 4.898 m bergab fahren. Mit Ausnahme der ersten Etappen durch die Alpen fährt man den Rest der Strecke auf asphaltierten Wegen, vor allem Landstraßen, Damm- oder Radwegen. Die Niederlande durchquert man bis zum Zielpunkt fast ausschließlich auf sehr ruhigen Deichwegen.

Bestseller Nr. 1

Aufgrund seines Höhen- und Streckenverlaufs gilt der Rhein Radweg, der die offizielle Bezeichnung EV15 (Euro Velo 15) trägt, als mittelschwere Strecke. Teilstrecken lassen sich aber für geübte Radfahrer durchaus an einem Wochenende bewältigen. Schaut man sich eine Rheinradweg Karte an, stechen einem zumindest städtetechnisch sofort mögliche Höhepunkte ins Auge, etwa Chur, Zürich, Konstanz, Speyer, Worms, Koblenz, Xanten oder Rotterdam. Einige besondere Etappen-Highlights auf dem Rheinradweg beschreiben wir in den folgenden Abschnitten etwas genauer.

Bergpanorama zwischen Andermatt und Chur

Der Rhein nimmt seinen Anfang ja in den Schweizer Alpen und die Rheinradweg Etappen beginnen in der Nähe von Andermatt. Das garantiert dem Radfahrer natürlich während der ersten Tourabschnitte ein phänomenales Bergpanorama. Zwischen Andermatt und Chur stehen einige ordentliche Anstiege auf dem Programm, die man auf Forstwegen zurücklegt. Zusätzlich zur phantastischen Aussicht hat man je nach Witterung noch das Gefühl, eine sogenannte Off-Road-Tour zu absolvieren. Die Etappen am Beginn beinhalten die meisten Steigungen, anschließend präsentiert sich der Rhein Fahrradweg meistens flach.

Von Stein am Rhein bis Waldshut-Tiengen

Diese Etappe des Rhein Radweges führt zunächst durch die Schweiz und endet in Deutschland. Von Stein am Rhein führt die Strecke nach Diessenhofen, wo ein Abstecher zum Kloster St. Katharinental lohnt. Anschließend geht es nach Schaffhausen, wo man den europaweit größten Wasserfall bewundern kann. Dann folgt man der Route, ist kurz hinter dem Örtchen Wilchingen in Deutschland und erreicht via Geißlingen schließlich Waldshut-Tiengen mit seiner historischen Bausubstanz.

Nierstein und Bacharach

Diese Etappe führt durch ein Naturschutzgebiet namens Lauberheimer-Bodenheimer Ried und bringt den Radler nach Mainz. Dort sind vor allem der Dom und die ihn umgebende Altstadt sehenswert. Kurz nach Mainz gelangt man nach Eltville, das nicht nur als Sekt-, Rosen- und Weinstadt, sondern vor allem als Gutenbergstadt berühmt ist. Einen Abstecher sollte man zum nahegelegenen Schloss Johannisberg und nach Bingen mit seinem berühmten Kloster machen. Auch Rüdesheim liegt an der Strecke nach Bacharach.

Von Düsseldorf nach Xanten

Auf dieser Rhein Radweg Etappe fährt man über einen Deich nach Kaiserwerth, kann im Schlosspark Kalkum eine Pause machen und fährt dann bis nach Duisburg mit seinem Binnenhafen, der immerhin der größte seiner Art auf der Welt ist. Dann führt der Weg durch das Ruhrgebiet und am Niederrhein entlang bis in die alte Siegfried- und Römerstadt Xanten. Hier sind der Xantener Dom, das sogenannte Gotische Haus und das Klever Tor absolute Highlights. Wer sich für Archäologie interessiert, für den ist der Archäologische Park Xanten ein Muss. Etwa 54 km von Xanten entfernt liegt Kleve, wo der deutsche Rhein Radweg endet und der niederländische Rheinradweg beginnt.

Millingen aan de Rin bis Hoek van Holland – Der Rheinradweg in den Niederlanden

Die letzten Etappen auf dem Rhein Radweg führt durch die Niederlande. Vom Ausgangspunkt Millingen aan de Rijn bis zum Zielpunkt in Hoek van Holland sind es noch etwa 270 km, die zu großen Teilen durch das Stromgebiet des Rheins führen. Auf dem Weg zur Nordsee-Mündung des Rhein Radweges gibt es noch allerlei Sehenswürdigkeiten, etwa die beeindruckenden Landgüter am Kromme Rijn, die Veluwe (das größte, zusammenhangende Waldgebiet der Niederlande), die Schiffe auf der Waal oder der Nationalpark Biesbosch. Als echtes Highlight gilt der ‚Kinderdijk‘, der durch seine vielen Windmühlen Berühmtheit erlangt hat. Ganz zum Schluss, bevor man Hoek van Holland und damit den Endpunkt des Rheinradweges direkt an der Nordsee erreicht, wartet noch die Metropole Rotterdam mit ihrem riesigen Hafen.

Fazit

Der Rhein Radweg ist mit seinem Verlauf direkt am Rhein einer der schönsten und vielfältigsten Radwege, die die Republik zu bieten hat. Dieser internationale Radweg von der Schweiz bis zur an die Niederlande grenzenden Nordsee bietet so viele unterschiedliche Topographien, historisch bedeutsame Städte und Orte, unzählige Bauwerke von internationalem Rang, dass es sinnvoll sein kann, den Rheinradweg entweder in mehreren Teilen zu befahren oder sich ausreichend Zeit für diese Tour über 1.230 km zu nehmen. Nur so kann man alle Highlights in Ruhe besuchen und ihre Bedeutung angemessen würdigen.

Letzte Aktualisierung am 11.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

1 Gedanke zu „Rhein Radweg EV15 – von der Schweiz bis zur Nordsee“

Schreibe einen Kommentar


ähnliche Beiträge