Frisuren Trends 2021 und 2022

Die Welt befindet sich in einem rasanten Wandel, und das gilt seit jeher auch für die Haarpracht auf den Köpfen der Menschen. Frisuren Trends schreiben sich jedes Jahr neu, und immer wieder werden vergessen geglaubte Trends wieder zu angesagten Stylings.

Doch welche Frisuren Trends sind 2021 in und welche könnten im Jahr 2022 auf uns zukommen? Im Folgenden sind die wichtigsten Haar-Trends der beiden Jahre zusammengefasst.

Das Wichtigste rund um die Frisuren Trends in Kürze

Im Jahr 2021 wurde der Bob in allen erdenklichen Varianten wieder zu einem echten Highlight unter den Frisuren. Zu erwähnen sind auch der Choppy Cut, der Pixie Cut und der Bowl Cut. Im Jahr 2022 feiert vor allem der Mittelscheitel ein ganz großes Comeback. Ohne ihn ist kaum mehr eine Frisur möglich, die voll angesagt ist.

Der Bob als Star im Jahr 2021

Der ist wohl DIE Trend-Frisur des Jahres 2021 – und zwar vor allem in drei verschiedenen Varianten. Eine davon ist er Blunt Bob, der kinnlang und stumpf geschnitten ist. Es ist zwar bei Weitem nicht jede Kurzhaarfrisur angesagt, doch dieser Bob mit symmetrischer Form passt perfekt in die Saison. Er sieht cool aus und gehört zu den Frisuren, die in den Salons im Jahr 2021 am meisten geschnitten wurden. Umso besser, wenn dann noch der passende Schmuck dazu getragen wird. Es muss ja nicht gleich ein sündhaft teures Stück von Tiffany’s sein.

Der Hacked Bob ist ebenfalls im Trend und hat seinen Namen von der Technik bekommen – er wird nämlich recht stumpf „abgehackt“. Die Länge reicht bis zum Kinn oder der Schulter. Wichtig hierbei ist das lässige Haarstyling. In der Regel wird er recht lässig in die passende Form geknetet. Wer Naturwellen hat, ist ideal geeignet. Ansonsten kann natürlich ohne Probleme mit einem Welleneisen nachgeholfen werden.

Apropos nachhelfen: Ganz abgesehen von den Frisuren ist in der heutigen Zeit noch ein ganz anderer Trend zu erkennen: Viele Frauen nutzen Echthaar Extensions, mit denen alle erdenklichen Frisuren umgesetzt werden können. Das macht für viele auf jeden Fall Sinn, allerdings sollte auf die Qualität geachtet werden. Es ist daher auf jeden Fall zu empfehlen, einen Echthaar Extentions Test zurate zu ziehen. So werden böse Überraschungen vermieden und die Traum-Frisur kann umgesetzt werden.

Der Gelly Bob ist der Dritte im Bunde und stellt eine Variante des Blunt Bob, oder auch des Hacked Bob dar. Er wird ohne Stufen geschnitten und mit Haargel nach hinten gelegt. Ein außergewöhnliches Styling, welches bei Models und Influencerinnen etwa aus Instagram voll im Trend liegt. Ein absoluter Instagram-Look im Jahr 2021.

Markante und charakterbetonte Schnitte sind angesagt

Ein Trend ist im Jahr 2021 definitiv zu erkennen: Vor allem markante und charakterbetonte Schnitte sind voll in. Das sollte sich im Jahr 2022 auch nicht ändern! Daher könnten Frisuren wie der Choppy Cut im Trend bleiben. Dieser gehört 2021 zu den Favoriten. Fransig in Stufen geschnitten verkörpert die Frisur einen fast schon rockigen Undone-Look.

Der Shag Cut kommt da schon etwas seriöser daher, fällt aber auch unter die Kategorie charakterbetont. Heidi Klum machte die Frisur vor, und viele Menschen auf der Welt imitierten das Model. Mit langen Haaren über die Schulterlänge wird der Shag Cut als Variante eines Long Bob gesehen. Dazu kommt eine coole Pony-Frisur, die mit etwas Haarspray fixiert wird.

Unser letzter Trend für das Jahr 2021 stellt der Pixie Cut dar, eine Kurzhaarfrisur, die bereits in den 50er Jahren zu einem Symbol für die weibliche Emanzipation geworden ist. Der Schnitte steht wie kaum ein anderer für Selbstbewusstsein – und das ist in. Die Seiten und die Nacken-Partien werden bei dem Schnitt ausrasiert und das etwas längere Deckhaar gescheitelt. Der trendige Short Cut ist vor allem bei Frauen ab 50 sehr beliebt, kann aber auch bei jüngeren Damen verdammt gut aussehen.

Das Comeback des Mittelscheitels

2022 könnte frisurentechnisch das Jahr des Mittelscheitels werden, denn der feiert ein ganz großes Comeback. Als womöglich größter Frisuren Trend des Jahres 2022 bestimmt er die Welt der Frisuren – kaum ein Haarschnitt funktioniert mehr ohne den absoluten Klassiker der 2000er Jahre. Der Seitenscheitel ist im neuen Jahr also nicht mehr so wichtig, weswegen sich die Frauen trauen dürfen und ein Mittelding versuchen können.

Der Blunt Cut baut genau auf den Look rund um den Mittelscheitel auf. Die Haare werden stumpf geschnitten, wodurch ein Look ohne Stufen und mit geraden Kanten entsteht. Geradlinig und sauber passt die Trend-Frisur im Jahr 2022 ideal zu langen und mittellangen Haaren.

Ein Bob darf unter den Trends für 2022 auch nicht fehlen. Es handelt sich dabei um den Super Short Bob, der gerade einmal bis zu den Wangenknochen reicht. Alternativ kann er auf Kinnlänge getragen werden. Glatt getragen passt die Trend-Frisur besonders gut zu markanten Gesichtszügen. Kombiniert werden kann er auch zu einem seitlichen Pony.

Man glaubt es kaum, aber auch der klassische – und teils verpönte – Vokuhila feiert in 2022 ein Comeback. Vorne kurz und hinten lang wird die Frisur wieder zum Trend und erwacht in Form des Shag Vokuhila wieder zum Leben. Sehr stufig geschnitten kann diese Frisur auch mit dem Shag Cut kombiniert werden.

Als letzte Trend-Frisur des Jahres kommt mit den Baby Braids ein Style daher, der vor allem durch Instagram bekannt wurde. Es handelt sich um kleine Flechtzöpfe, welche die Kontur des Gesichts umrahmen sollen. Die Baby Braids können zu sehr vielen Langhaar-Frisuren ideal kombiniert werden. Schlicht sind sie alltagstauglich geworden, können aber auch auf dem roten Teppich getragen werden.

Fazit – Von Bob bis Vokuhila ist alles drin

Der Bob ist der Trend des Jahres 2021 und wird auch im Jahr 2022 eine wichtige Rolle spielen. Dort setzt sich auch der Trend fort, dass markante und charakterstarke Frisuren getragen werden. Spannend ist, dass auch der Vokuhila wieder im Trend liegt, was viele Möglichkeiten schafft. Es wird ein spannendes Jahr an der Frisuren-Front.

Schreibe einen Kommentar


ähnliche Beiträge